Beutenständer Imkerei Galerie Kontakt Anfahrt Links

















Beutenständer

aktuell:
Da noch einige Paketmarken von DHL aufgebraucht werden müssen, können noch wenige Kleinmengen bestellt werden. Sind diese verbraucht, gelten die unten genannten Versandbedingungen mit vollen Paletten.


Die hier vorgestellten Wanderböcke sollen eine Alternative zu den von Imkern häufig verwendeten Europaletten aufzeigen. Sie sind leichter, passgenauer, höher (somit Rücken schonender) als die Paletten. Bei der Stabilität und der Lebensdauer schneiden die Beutenständer ebenso besser ab. Sie sind sowohl mit dem Gabelstapler, Radlader als auch mit dem Hubwagen (mit aufstehenden Beuten) oder leicht einzeln von Hand zu bewegen.


Bei der Arbeit an den Bienenvölkern hat man überall "Fußfreiheit" und sorgt somit nicht für Erschütterungen der Beuten und Bienen durch Tritte an und auf zu große Paletten.

Die Böcke werden, angepasst an die jeweiligen Beutensysteme,
in drei empfohlenen Standardmaßen gefertigt:
94 x 50 x 27 cm für 10 Waben Hohenheimer Einfachbeute, Zander, Dadant oder Kombibeute
104 x 50 x 27 cm für Segeberger Kunststoffbeute
112 x 50 x 27 cm für 12 Waben Dadant
Jeweils für zwei Beuten nebeneinander.
Abweichend hiervon sind natürlich schmalere Ständer für Holz-DNM möglich. Weitere Sondermaße sind ebenso möglich.
Für Golzbeuten wird ein Ständer für Einzelaufstellung gefertigt mit den Maßen 70 x 67 x 27 cm.

Eine kleine Sortimentsauswahl Beutenböcke


Die Ständer sind platzsparend stapelbar oder können beim Wandern sowohl auf, als auch unter den Beuten transportiert werden.
Ganz bewusst haben wir uns für Holz als Material entschieden. Der nachwachsende Rohstoff ist leicht, stabil, benötigt nur wenig Energie zur Herstellung und ist trotzdem nicht zu teuer.

Um die Skeptiker in Bezug auf die Stabilität der Ständer zu überzeugen, haben wir extra einen Belastungstest durchgeführt.

Der Holzstapel wiegt etwa eine halbe Tonne. Wahrscheinlich hält der Wanderbock auch noch einiges mehr aus, aber leider stand nicht mehr Holz zur Verfügung. Von Imkern, deren einzelne Beute mehr als 250 kg wiegt, würde ich gerne ein paar Königinnen bestellen.

Preise

Die Standardversionen sind ohne Oberflächenbehandlung für
23,90 Euro pro Stück für den 94 cm Bock,
24,90 Euro pro Stück für den 104 cm Bock,
25,90 Euro pro Stück für den 112 cm Bock,
23,90 Euro pro Stück für den Golz-Beutenbock, (Einzelaufstellung)
inklusive 19 % Mehrwertsteuer, plus Versand zu bekommen.

Eine Oberflächenbehandlung (empfohlen) mit möglichst ökologischen Lasuren kostet
5,90 Euro pro Ständer inkl. 19 % Mehrwertsteuer.


Versand

Da sich der Paketversand als wenig wirtschaftlich und mit viel Ärger behaftet erwiesen hat, werden in Zukunft nur noch Paletten per Spedition versand.
Somit werden Sammelbestel1ungen (Imkerverein) oder Händlerbestellungen notwendig.
Mindestbestellmenge sind 15 Beutenständer. Der günstigste Versand ist bei Verpackungseinheiten von 17 Stück(eine Palette); bzw. noch etwas günstiger bei den Vielfachen von 17.
Wie sich die Palletten zusammensetzen ist dabei egal. Es können unterschiedliche Maße gemischt werden.
Da die Entfernungen beim Stückgutversand für die Preisgestaltung eine Rolle spielen, muss für jede Lieferung ein Angebot eingeholt werden. Bitte fragen Sie nur bei ernsthaftem Interesse nach einem Angebot.
Fertigung und Versand erfolgen in einem recht zentral gelegenen Ort Deutschlands. Persönliche Abholung ist nach Absprache möglich; hierfür gilt die Mindestbestellmenge nicht.

Ein Höhenausgleich und Faltmöglichkeiten sind aus unterschiedlichen Gründen ungeeignet und werden nicht angeboten. Die eierlegende Wollmilchsau haben wir leider nicht im Programm.

Selbstverständlich kann man auch auf dem Heimatstand diese Beutenunterlagen benutzen, wenn man mit seinen Bienen nicht wandert.

Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot für die Ständer, das in der Anzahl und Ausführung speziell auf Ihre Imkerei zugeschnitten ist. Weitere Fragen beantworten wir gerne. Die Kontaktdaten hierfür sind auf der entsprechenden Seite zu finden. Die Benutzung der E-mail Adresse info@wanderbock.de ist dabei die beste Version.



Um den Preis nicht unnötig hoch zu treiben sind die Ständer auf Funktionalität und nicht auf Schönheit gebaut. So sind Kleberreste zu sehen. Die Böcke enthalten Äste (auch lose oder herausgefallene), und bei der Lasur muss der Pinselstrich nicht mit der Maserung übereinstimmen. Auch kleine "Farbläufer" sind möglich. Es werden nur getrocknete Hölzer verarbeitet. Trotzdem können durch sehr unterschiedliche Temperaturen und wechselnde Luftfeuchtigkeit, denen die Ständer ausgesetzt sind, Risse im Holz entstehen. Bei der Herstellung schon vorhandendene Risse werden direkt ausgeleimt. Dies alles beeinträchtigt nicht die Funktionalität und kann somit auch nicht bemängelt werden. Ein Gewährleistungsanspruch auf Grund der genannten Dinge entsteht nicht.

Hier noch zwei Stapelbeispiele:


Massive Kanthölzer biegen sich leichter durch, als unsere Träger. Man benötigt schon einen recht großen Querschnitt um mit Kanthölzern die gleiche Stabilität zu erreichen, die unsere verleimten Träger aufweisen.


Einige Tipps und Ratschläge zur Pflege und Handhabung
der Beutenständer können hier eingesehen werden.